Media Talk

„Aus der Industrie – für die Industrie“ – nach diesem Motto etabliert die gemeinnützige OSS-Association e.V. (Open Security Standards Association) standardisierte Protokolle für den Sicherheitsmarkt. Die angeschlossenen Unternehmen entwickeln Komponenten und Codierungen sicherheitsrelevanter Hard- und Software. Diese Komponenten kommunizieren miteinander, die Schlüsselkarte über die Software mit der Datenbank für die Berechtigungen, mit Türschlössern, Zutrittskontroll- und Zeiterfassungssystemen.

Diese Kommunikation basiert auf Standards by OSS, damit sind Kompatibilität, Unabhängigkeit von Herstellern unterschiedlicher Marken und höherer Sicherheit gewährleistet.

In diesem speziellen und ersten Media Talk möchten wir die Standards und ihre Möglichkeiten, Vorteile und Neuentwicklungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln vorstellen.

Aus Herstellersicht: Offene Architekturen und einheitliche Kommunikationsstandards bieten dem Hersteller einen größeren Spielraum in der Integration anderer Systeme. Sein System ist nicht nur mit einer, sondern mit vielen anderen Komponenten kompatibel und damit in eine größere Systemwelt integrierbar als eine proprietäre Insellösungen. Bei einer Ausschreibung bietet der Einsatz von Standards eine Integrationsmöglichkeit einzelner Anbieter und somit einen starken Marktvorteil.

Zwei auf dem Markt erfolgreiche und renommierte Hersteller von Schließ- und Zugangskontrollsystemen, ASSA ABLOY  und Uhlmann und Zacher, informieren und liefern interessante Einblicke.

Aus Endkundensicht: Durch den Einsatz der Standards, die kontinuierlich weiterentwickelt werden, wird eine zukunftsfähige, unabhängige, skalierbare und letztlich auch kostengünstige Lösung angeboten. Der Standard ermöglicht eine hohe Interoperabilität der Produkte und Flexibilität bei der Implementierung. Proprietäre Lösungen werden so vermieden, eine vorzeitige Obsoleszenz einzelner Systeme ist vermeidbar geworden.

Erweiterungen der Funktionen und Systeme ist durch gemeinsame Standards wesentlich einfacher. Verschiedene Sicherheitsstufen, die in Unternehmen für unterschiedliche Mitarbeiter abgebildet und für die unterschiedlichen Zugänge eingehalten werden müssen, können integriert und auf einer Smart-Card zusammengefasst werden. Die Anwender von Standards by OSS berichten über Prozesse und Vorteile.

31.08. 2022: Start 14 Uhr

  • Begrüßung
  • Bedeutung von Standards für die Sicherheitsbranche – ein Überblick über Anwendung in der Industrie und Trends, Frederik Hamburg OSS Association
  • Der Einsatz von Standards aus Herstellersicht
Matthias Schmidt, ASSA ABLOY
  • Zugangskontrolle mit Standards by OSS am Beispiel des Produktes Aperio
  • Trends auf dem Markt der Zugangskontrolle
Hartmut Beckmann,  Uhlmann und Zacher
  • Elektronische Türschlösser und der Einsatz von Standards
  • Standard als Trend auf dem Markt der elektronischen Schließsysteme
  • Nutzen und Vorteile von Standards aus Unternehmenssicht – Case Studies
  • Zeit für Fragen und Diskussion
Patrick Senneka, Fraport  AG
Anmeldung zum Workshop (jeweils von 14:00 bis 15:00 Uhr) am:
Datenspeicherung *